Tennishalle Lindern

Tennishalle erstrahlt mit einer neuen LED-Beleuchtung

Eingetragen bei: News | 0

Die neuen LED-Leuchten sind nicht nur hell, sondern sparen auch eine Menge Strom. Freie Abos können noch gebucht werden

Im Rahmen der umfangreichen Sanierungsarbeiten hat der Tennisverein Lindern-Liener als Pächter der sich im Besitz der Gemeinde Lindern befindenden Tennishalle bereits im letzten Jahr den Teppichbelag durch spezielle, in dieser Region einzigartige, Ascheplätze ersetzt. Abonnenten, Kinder und Jugendliche sind seitdem begeistert von den Vorzügen des neuen Hallenbodens. So ermöglicht die Ziegelmehl-Oberfläche optimales Gleiten, ohne Bewässern und aufwendige Wartung bei hervorragendem Ballabsprungverhalten und vor allem gelenkschonender Nutzung.

Im nächsten Schritt hat nun der Tennisverein den Austausch der alten Leuchtstoffröhren durchgeführt. Pünktlich zu der am 01. Oktober beginnenden Hallensaison erstrahlt die Dreifeld-Halle mit einer neuen LED-Beleuchtung. Mit dem Einbau von Hochleistungs-LED-Röhren sind Helligkeit und Kontrast zum roten Ascheboden deutlich verbessert worden. Die effizienten LED-Leuchten sind ihren Vorgängern, deutlich überlegen. So ermöglicht die fehlende Einschaltverzögerung eine umgehende, hundertprozentige Helligkeit. Dadurch entfällt das bisher gewohnte Brummen, Summen und Flackern beim Einschalten einer Neonröhre. Auch leuchten LED-Röhren während des Betriebs vollkommen flackerfrei, was sehr angenehm für die Augen ist und diese nicht so schnell ermüden lässt. Nicht zu vergessen ist natürlich die deutlich längere Lebensdauer gegenüber einer Leuchtstoffröhre und besonders die zu erwartende Stromkosteneinsparung von mehr als 50%, was zur erheblichen Entlastung der Vereinskasse beitragen wird. Somit kann sich das neue LED-System schon nach wenigen Jahren rentieren.

Eine weitere, erhebliche Energieeinsparung erwartet der Tennisverein durch den Austausch der mittlerweile 30 Jahre alten und sehr störungsanfällig gewordenen Heizungsanlage für den Sanitär- und Aufenthaltsbereich durch die Installation eines Gas-Brennwertheizkessels mit Pufferspeicher und Frischwasserstation. Sodann ist das ebenso alte und größtenteils ausgefallene Luftheizungssystem für die Tennishalle durch Installation von sogenannten Dunkelstrahlern ersetzt worden. Der Effekt einer InfrarotDunkelstrahlerheizung ähnelt der Wirkung von Sonnenstrahlen an kalten Wintertagen: trotz niedriger Lufttemperaturen ist es in der Sonne angenehm warm. Infrarotstrahlen wandeln sich erst beim Auftreffen auf die Haut, die Kleidung und den Boden in Wärme um und erzeugen so Behaglichkeit. Das ermöglicht den Betrieb auf z. B. nur einem Tennisplatz, was viel Energie spart.

Mit diesen Sanierungsarbeiten, die vom Landessportbund, Landkreis Cloppenburg und von der Gemeinde Lindern durch Förderungsmaßnahmen unterstützt werden, sorgt der Tennisverein dafür, dass in Lindern weiterhin attraktiver und kostengünstiger Tennissport in der Drei-Feldhalle möglich ist.

Wünsche für die Buchung noch freier Abonnements können bei Heinrich Schütte unter Telefon 05957-659 abgegeben werden.

Kommentare sind geschlossen.